Und wieder Lügenpresse oder was?

30.03.2016, ZDF, 17Uhr Nachrichten:

Titel: Zahl der Einbrüche in Deutschland steigt.

Der Bericht zeigt, das die Delikte 2015 stark angestiegen sind. Zitat: "Fast 40% der Strafttaten sind Diebstahldelikte. Der Blick auf die bereits bekannte Kriminalstatistik in NRW zeigt: die Täter sind in mehr als der Hälte der Fälle deutsche Staatsbürger."

So wem fällt etwas auf dabei?

Wenn mehr als die Hälfte der Täter deutsche Staatsbürger sind, also bei 80 Millionen Deutschen ca. 400.000 und bei 2 Mio. Ausländern auch 400.000 Fälle, wo stimmt was nicht?

Hier werden wir alle an der Nase herum geführt, d.h bezogen auf 80Mio. Deutsche  entspricht = 0,5% sind Täter, bezogen auf 2 Mio. Ausländer = 20% sind Täter.

So macht das ZDF falsche Meinung. Ich frage mich hier wem soll das dienen?

Dem Bericht, der auch in der WELT erschienen ist, kann man auch entnehmen, das die Zahl der Tatverdächtigen bei der Gesamtkriminalität ist um 10,2 Prozent auf 2,36 Millionen gestiegen ist. Bei den "Nichtdeutschen", wie sie in der Statistik heißen, sind es 911.864 – eine Zunahme um 47,7 Prozent.

Was sind das denn für Leute Nichtdeutsche? Warum werden die Leute nicht genau benannt? Wem wollen die Macher hier schützen?

Vielleicht wäres es besser diese genau zu benennen und dieser Gruppe per Beschluß kein Asyl zu gewähren. Ich vermute mal, es handelt sich vorwiegend um Mulime, da Christen eigentlich keine Straftäter sind.

Wer will sollte dem ZDF in Mail oder per Facebook einen Hinweis schicken: Warum wird nicht objektiv berichtet? Wir so doch nicht bei Erdogan? Oder ist das bei uns auch so?

Denk mal darüber nach.

 


30.3.16 18:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL