Geld sparen und überflüssige Versicherungen kündigen.

Welche Versicherung braucht man wirklich?

Wenn man arbeitet und die Absicherung durch Rente nicht groß genug ist, sollte man unbedingt eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung abschließen. Sie tritt ein, wenn man durch Krankheit oder Unfall nicht mehr arbeiten kann. Passiert das in jungen Jahren gibt es von der gesetzlichhen Rentenversicherung nur eine geringe Rente. Besonders zu empfehlen ist diese Versicherung, wenn man eine Familie zu ernähren hat. Der Beitrag ist kleiner als bei der Unfallversicherung, die nur bei Unfall zahlt. Es ist aber so das 10x mehr Leute durch Krankheit nicht mehr arbeiten können, als durch Unfälle. 

Eine Allgemeine Haftpflichtversicherung braucht jeder. Sie sichert z.B. den Schaden ab, wenn Sie z.B. aus Unachtsamkeit eine Türe zufliegen lassen und das Glas dabei zu Bruch geht. Die Versicherung ersetzt die Schäden, wofür Sie halften, also immer dann wenn Sie oder ihre Familienangehörigen jemandem einen Schaden anrichten. Auch wenn ihr Kind den Ball auf die Straße schießt und ein Auto ausweichen will und dabei gegen den Zahn fährt.
Sie kostet ab 60€ pro Jahr(!) für die Familie / Wohngemeinschaft.

Was man meistens nicht braucht sind Unfallversicherung und Kapitallebenversicherungen. Auch  Hausratversicherungen sind überflüssig. Es sei denn man hat Geld zuviel und einen teueren Hausrat. Es ist aber zu bedenken das nur der Zeitwert ersetzt wird.

bei google suchen

14.2.16 19:31

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL