Ein Paar in Nordafrika auf dem Weg zu uns.

Trifft sich ein Paar in Afrika. Beide jung, beide ohne Job. Das Leben in Afrika ist hart. Keine Krankenversicherung, kein geregeltes Einkommen, kein Job. Das ist Normalität. 

Was tun fragen Sie sich?

Da ein Meldung im Web Germany öffnet die Grenzen für Asylanten. Man hört von Deutschland nur Gutes. Nette Menschen, viele helfen. Eine Unterkunft und Euros gibt es umsonst, ohne etwas tun zu müssen. Dort wird auch niemand ermordet. Und die ärztliche Versorgung ist kostenlos.

Toll, das ist das wahre Paradies.

Da verlassen sie gerne ihre Behausung ohne Wasseranschluß und Toilette und machen sich auf den Weg nach Deutschland ins gelobte Land. Wie man hört kann man dort drei Jahre auf Staatskosten im Luxus leben - ohne etwas dafür tun zu müssen. Vollpension, Unterkunft, Kleider, Essen und Freizeit - das ist wie Urlaub im gelobten Land. Und die Rückreise soll auch bezahlt werden.
Worauf sollen Sie waren. Nichts wie hin.

Lesen hierzu einen Bericht der FAZ.

Oder hier.

Die Flüchtlingsunterkünfte mögen Dir nicht als Luxus erscheinen, aber dann fahr mal nach Afrika und schau dir dort den Alltag an. Oder nach Syrien oder ...

Ich denke Du kannst die Idee nachvollziehen. Jetzt werden die Grenzen dicht gemacht und im TV werden Bilder von leidenden Menschen gezeigt. Das alles wäre nicht passiert, wenn Merkel nicht die unheilvolle unbegrenzte Einladung in die Welt geschickt hätte. Nur dieser Aufruf ist Schuld an der Krise und dafür das die anderen Europäer nicht mitziehen wollen. Ohne die Einladung Merkel wären keine Flüchtlinge da, die zu uns wollen. Die Dänen machen es uns vor. Keine Luxus für Flüchtlinge.

Du bist nicht einverstanden? Dann spende doch einfach 4000€ pro Jahr und zeige dass du nicht nur stänkern kannst sondern auch etwas tust. 

Du kannst Dich aber gerne weiter von den Lobbyisten der Asyl-Profiteuren an der Nase herum führen lassen. Die gleichen Lobbyisten, die auch die Politiker einlullen mit dem angeblichen Bedarf an Fachkräften. Also ich kenne mehrere arbeitslose Handwerker. Wer einen benötigt soll sich bei mir melden.

Es geht hier nur um Lohndumping.

Denk mal darüber nach.

Weitere Webseiten:

nachlesen bei Wikipedia

 

 

 


 


 

 

 

 

 

14.2.16 19:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL